Sie sind hier: Start  /  Aktuelle Urteile  

Aufwendungen der Großeltern für Besuche ihres Enkelkindes steuerrechtlich betrachtet

BFH, Urt. v. 5.3.2009 - VI R 60/07

Nach dieser Entscheidung des Bundesfinanzhofes (BFH) sind Aufwendungen der Großeltern für Besuche ihres Enkelkindes grundsätzlich nicht als außergewöhnliche Belastung nach § 33 EStG abziehbar. Solche Aufwendungen sind grundsätzlich mit dem Grundfreibetrag abgegolten. Dies gilt selbst dann, wenn der Umgang der Großeltern mit dem von ihnen getrennt lebenden Enkelkind aus familiengerichtlicher Sicht dessem Wohl dient (Hier besonders wegen des Todes des Sohnes der Großeltern = Vater des Enkelkindes).

(25.08.09)

RA Meichsner

Unsere Anschrift

Rechtsanwälte Eberl & Meichsner
Lindenstr. 43
50674 Köln

Telefon 0221 - 92 15 94 0
Telefax 0221 - 92 15 94 16
info@eberl-meichsner.de
www.eberl-meichsner.de

© Eberl & Meichsner GbR